Logo

Triathlon Team Königslutter e.V.

Banner fehlt

Aktuelles vom 05.07.2016

zum Vormerken:
10.07. SwimRun in Rheinsberg
20.08. Vereinsmeisterschaft beim Lappwaldtriathlon in Helmstedt
04.09. Rennradtour von Magdeburg nach BS oder Marathon/HM/10km in Wolfsburg
10.09. 8. Benefizrennradtour mit Grillabend
15.10. Harzwanderung von Treseburg nach Thale

Nach dem Regionalliga Auftakt in Bergedorf, folgte nun der zweite Wettkampf über die Olympische Distanz in Schwerin. Die Wechselzone lag in der Nähe des prunkvollen Schlosses und gelaufen wurde im wunderschön, für die Bundesgartenschau 2009 angelegten, Parkbereich. Um 11 Uhr folgte der Start im 24 Grad warmen Wasser des Burgsee. Trotz vieler Wenden, Neoverbot und unterschwimmen einer flachen Brücke war das Schwimmen insgesamt sehr schnell. Auf der Radstrecke hatten wir mit Wind und ca. 120 HM viel Spaß. Trotzdem zeigte der Tacho einen 40,3km/h Schnitt in der Wechselzone an. Die steigende Form zeigte sich auch auf der von Zuschauern gut besuchten Laufstrecke. Mit 37:43 Min. auf den abschließenden 10km und einer Gesamtzeit von 2:01:05 Std /Min. kann Marcel positiv in Richtung 04. September (70.3 WM Australien) schauen.

170 Teilnehmer gingen beim 2. Helmstedter Benefizlauf über 5 und 10km an den Start. Hartmut D. wurde über 10km Gesamtzweiter. Sein Kommentar: Für einen guten Zweck zu laufen und dann noch einen zweiten Platz zu belegen motiviert besonders. Nächstes Jahr möchte er auch wieder starten und seine Triathlonkollegen mit auf die Strecke nehmen. Hardy vielen Dank!

Weiter geht es in der Serie des Triathlon-Cup Braunschweiger Land: Am Sonntag den 19.06. stand der Wettkampf in Peine an, an dem 3 Triathleten an den Start gingen. Eine Herausforderung für alle Teilnehmer bei dieser Veranstaltung war, dass gleich zwei Wechselzonen eingerichtet werden mußten. Trotz widriger Bedingungen mit boeigem Wind und Regen erreichten alle 3 Athleten „gesund und munter“ das Ziel. Michael R. (1:21:10 Std.) und Christof S. (1:21:40 Std.) lieferten sich fast ein Foto-Finish. Dominik R. wurde 8. bei den Junioren mit 1:35:12 Std. (v.l.n.r. Dominik R., Christof S., Michael R., Franz u. Thomas K.)

Beim 24-Stunden-Schwimmen im Freibad der Lutterwelle haben die Triathleten auch wieder mit Bahnenzählern aktiv die Veranstaltung unterstützt. Im Basislager konnten sich die Vereinsmitglieder am Grill mit Bratwurt und Steak stärken. Einige Mitglieder nutzen die Geselligkeit, um sich auszutauschen und mit neuen Ideen in die zweite Jahreshälfte zu starten. Das kühle Wetter ist nicht schön gewesen, doch motivierte es ins warme Wasser der Lutterwelle zu steigen und fleißig Bahnen zu schwimmen.

Alle vier Triathlen vom Tri Team Königslutter starteten gut in den ersten Wettkampf der Saison 2016. Der 14. Tankumsee Triathlon in Gifhorn ist der erste Wettkampf für den Triathlon-Cup Braunschweiger Land. Thorsten G. konnte mit einer Gesamtzeit von 1:15:04 Std. knapp vor Hartmut D. mit 1:16:19 Std. ins Ziel laufen. Christof S. hatte auf der Schwimmstrecke Pech, ihm wurde die Schwimmbrille weg geschlagen, im Ziel war er mit 1:22:31 Std. trotzdem sehr zufrieden. Heinz-Werner belegt Platz 6 in seiner AK mit 1:28:02 Std. und freut sich schon auf die nächste Veranstaltung. BILD FEHLT

Am vergangenen Sonntag fand der Erste von 5 Wettkämpfen in der Triathlon Regionalliga Nord über die Olympische Distanz von 1,5km Schwimmen – 40km Rad – 10km Laufen in Bergedorf statt. Dort stand das Männerteam der Startgemeinschaft Triathlon Team Braunschweig/Königslutter mit Marcel Sch. (3.v.l.) am Start. Bei schwierigen Bedingungen belegten sie überraschend den 3.Platz von 18 Mannschaften in der Wertung. Damit ist der Grundstein für das ausgelegte Ziel 2016 einen Platz unter den Top 10 am Ende der Saison zu erreichen, gelegt. Der nächste Wettkampf dieser Liga steht am 26.06.2016 in Schwerin an.

12 Tri-Team-Mitglieder wagten einen Start beim 5. Super-Elm-Trail trotz großer Hitze am Veranstaltungstag. Für eine super Leistung sorgten Markus D. und Harry B., die den 72km Lauf in Solomanier absolvierten. Markus D. wurde starker Sechster, Harry B. folgte schon als starker Neunter. Im 72km RunBike Wettbewerb kam das Team Daniel T./Ragnar M. im Gesamteinlauf auf einen tollen 2. Platz, gefolgt von Silke G. und Thorsten G., Michael R./Hartmut D.. Die 7er Staffel ein Mischteam aus Athleten des Triathlon Teams Königslutter und des TSV Lelm wurde Vierte bei den Mixed Teams mit Sabrina L., Nicola H., Christof S., Christian R., Timm S., Wolfram S. und Dominik R. Im Rahmenwettbewerb über 25km finishte Martin G..

Nach dem Anbaden am Sonnabend den 28.5. um 9:00 Uhr in der Lutterwelle nahmen die ersten Vereinsmitglieder gleich das erste Schwimmtraining im Freibad auf. Im Neoprenanzug waren die erste 2000 m dann doch leichter zu schwimmen, obwohl die Wassertemperatur angenehm warm war. Der Förderverein hatte ab 10:00 Uhr heiße Getränke serviert.

Bestes Wetter hatten die 7 Triathleten am vergangen Wochenende vom 21./22.5. auf ihrer jährlichen zwei Tagestour. Zielort war der ca. 120 km entfernte Arendsee in der Altmarkt. Tourguide Heinz-Werner M. hatte die Streckenführung optimal vorbereitet und nur schwach befahrene Straßen ausgewählt. Erste Rast war nach 75 km in Gardelegen. Um 15:00 Uhr war der Übernachtungsort Kläden am Arendsee erreicht. Äm nächsten Tag ging es dann auf dem kürzesten Weg wieder zurück nach Königslutter. In Klötze beim Zwischenstop im "Cafe Glücklich" haben sich alle wieder stärken können für die restlichen 60 km bis zum Heimatort. (Übrigens eine Topadresse dieses Cafe). BILD FEHLT

Acht Vereinsmitglieder haben erfolgreich in den letzten 6 Wochen die DLRG-Ausbildung wiederholt und damit einen Teil der Voraussetzung zur Aufsicht beim Schwimmtraining erfüllt. Gruppenfoto vor dem Kleiderschwimmen v.l.n.r. Katrin L., Hartmut D., Timm S., Jörg D., Friederike H. und Ragnar M. nicht auf dem Bild Thorsten G. und Rudolf L.

Das Tri-Team hat mit 5 Vereinsmitgliedern am gestrigen Sonnabendvormittag im Freibadgelände der Lutterwelle die Kindersandanlage und die Rasenfläche unter den Kastanien durchgeharkt. Nach 2 1/2 Stunden intensivem Arbeitseinsatz mußte die erste Blase an der Hand medizinisch versorgt werden. Zusammen gekommen ist ein großer Haufen von Kastanienresten. Etwas erleichtert wurde die Arbeit, da wenige Tage zuvor die Rasenfläche das erste Mal gemäht wurde. BILD FEHLT

7 Vereinsmitglieder starteten beim Halb-/Marathon in Hannover am Sonntag den 10.4.2016. Markus D. lief die Marathonstrecke in 3:27:59 Std. und war mit seiner Leistung sehr zufrieden. Schnellster auf der Halbmarathonstrecke war Marcel S. in 1:22:23 Std. Thorsten G. lief persönliche Bestzeit in 1:30:21 Std. Hartmut D. und Michael R. waren als Debütanten mit 1:36:24 Std. und 1:47:12 Std. mehr als zufrieden. Christine S. mit 2:11:59 Std. freute sich besonders, da sie in der Mannschaftswertung den Vizetitel holte.

Beim Lappwaldsee-Crossduathlon (4 km Laufen, 20 km MTB und 4 km Laufen) in Helmstedt waren zwei Vereinsmitglieder erfolgreich an den Start gegangen. Daniel T. belegte einen 3. Platz in einer Gesamtzeit von 1:18:21 und Christof Sch. einen 6. Platz in der AK(50) in 1:29:06 h/min/sek. Beide haben mit jeweiliger persönlicher Bestzeit gefinischt. Vereinsmitglied Ulli H. war als Kampfrichter im Einsatz und überwachte die Veranstaltung nach dem DTU-Regelwerk mit weiteren Kollegen. BILD FEHLT

Das Samstagtraining wurde am 20. März gleich zur Vorbereitung auf den Crossduathlon in Helmstedt genutzt. Der Veranstalter bot wieder ein abfahren und ablaufen der Orginalstrecke vom 10.4. an. Einen schönen Ausblick in den Helmstedter Tagebau konnten sich Daniel T. und Christof Sch. während der zügigen Runde dann doch erlauben. BILD FEHLT

Am Samstag, den 13. Februar fand um 18:00 Uhr die Jahreshauptversammlung in Sunstedt statt. Leider mußten einige Vereinsmitglieder krankheitsbedingt absagen. Der 1. Vorsitzende Rudolf L. bedankte sich besonders bei der Trainerin Inga Z. und den Trainern Marc B., Thorsten D., Axel S. und Jörg D. für ihre Einsätze als Übungsleiter. Kampfrichter Ulli H. informierte über Änderungen in der Sportordnung 2016 und Helmut D. hatte eine spannende Bilddokumentation aus dem Vorjahr präsentiert. Die Aktivitäten und Highlights für 2016 wurden diskutiert und festgelegt. Jedes anwesende Vereinsmitglied erhielt noch eine kleine Überraschungstüte für die geplante 2 Tagestour im Juni zum Arendsee. BILD FEHLT

Am Samstag, den 2. Januar um 17:30 Uhr wurde zur 2. MTB-Nachtfahrt aufgebrochen. Mit 8 Vereinsmitgliedern wurde diesmal gestartet. Nach 2 1/2 Stunden, 35 km Fahrtstrecke und 500 gefahrenen Höhenmetern kamen alle Teilnehmer zwar leicht durchgefroren doch ohne Sturz wieder in Königslutter an. Besondere Herausforderungen waren die zwei kleinen Reparaturen während der MTB-Nachtfahrt. BILD FEHLT

Beim letzten Schwimmtraining vor Weihnachten wurde das Training noch einmal für alle Teilnehmer spannend! Zum Start wurde kurz die Weihnachtsmütze aufgesetzt und neue Trainingselemente eingebaut. Zum Trainingsende war der ein oder andere dann doch etwas aus der Puste und kann die Trainingspause bis zum Montag 4.1. zur Erholung oder zum MTB Fahren und Laufen nutzen. BILD FEHLT

Am 3. Elm-Advents-Halbmarathon waren 15 Vereinsmitglieder auf den unterschiedlichen Strecken an den Start gegangen. Marcel Sch. war auf der HM Strecke der Schnellste mit 1:28:50 - AK 35-1.Pl. und 4. Pl. Gesamt. Auf der 5 km Strecke verfehlte Lukas G. nur knapp den Gesamtsieg um 10 Sek. mit 17:36 Min. Naomi T. belegt auf der 10 km Strecke den 6. Platz in der Gesamtwertung, der mit 50 Teilnehmer starken Frauenklasse. Hartmut D. belegte den 3. Pl. in seiner AK und den 6. Platz im Gesamt. Die Teilnehmer waren von der gut organisierten Veranstaltung angetan und freuen sich auf den 4. Elm-Advents-Halbmarathon am 11.12.2016. Ergebnisse und Bilder von Andreas G. unter diesen Links.: BILD FEHLT BILD FEHLT

Mit 4 Mannschaften war das Triathlon Team beim 5. Helmstedt Stundenschwimmen wieder stark vertreten. Die Frauenmannschaft mit Katrin L., Claudia B. Nadine P. und Franziska H. belegte wieder den 1. Platz und konnte die geschwommene Streckenlänge von 4000m vom letzten Jahr wiederholen. In der Wertung Männer Durchschnittsalter > 40 mit Timm S., Lutz S., Björn S. und Lucas S. belegte das Tri-Team II den 1. Platz und konnte die Streckenlänge um 100 m auf 4800m erweitern. Tri-Team I und Tri-Team IV in der Wertung Männer Durchschnittsalter zwischen 15- 40 konnten ebenfalls die Streckenlänge vergrößern und belegten Platz 1 ( Marcel S., Axel S., Nils und Lennard G. mit 4650m) und Platz 3. (Helmut D. , Dominik R., Michael R. und Lukas G. mit 4050m). Die Leistungssteigerung verdanken die Teilnehmer dem intensiven Training der Trainerin - Inga H., und den Trainern Jörg D., Marc B. und Axel S.. BILD FEHLT

Zur geführten Brockentour ab Werningerode trafen sich acht Triathleten am vergangenen Sonnabend. Unser Tourenguide Olaf, ein guter Bekannter von Helmut D., hatte eine ganz besondere Streckenführung zum Brocken gewählt. Schwierige Passagen, bei denen das MTB geschoben bzw. auch getragen werden mußte, waren mit dabei. Die Teilnehmer konnten auch die herrlichen Ausblicke in die Landschaft genießen. Andreas G. hat sehr schöne Aufnahmen während der Tour gemacht, die unter Fotos einzusehen sind. Alle Teilnehmer wünschen sich für 2016 eine ähnliche Tour im Harz. BILD FEHLT

Die MTB-Saison 2015 wurde bei den Triathleten Mitte Oktober wieder eingeläutet! Zur Vorbereitung auf die Brockentour im November haben sich am letzten Sonnabend, Andreas G., Daniel T., Thorsten G. und Heinz-Werner M. im Elm zu einer lockeren zwei Stundenrunde getroffen. Die Bäume im Elm zeigten sich in einer wunderschönen Herbstfärbung.

Bei der diesjährigen Benefiz-Tour der RSG Sonntagsfahrer sind auch 4 Triathleten unseres Vereins an den Start gegangen. Die 135 km lange Tour führte über Schöppenstedt, dem Höhenzug Huy nach Halberstadt und über Hornburg zurück zum Startpunkt in Salzdahlum. Die Höhe des Startgeldes konnte jeder selber bestimmen, denn die Gesamtsumme aller 50 Starter wurde gespendet. Diese Tour sollte nach Auffassung der teilnehmenden Triathleten ein fester Bestandteil des Vereinsprogramm werden. Auf dem Bild im Ziel v.l.n.r.: Hartmut D., Helmut D., Michael R. und Heinz-Werner M.

Triathlet und Vereinskollege Marcel Sch. kam beim Ironman 70.3 auf der Insel Rügen in Binz auf den 5. Platz seiner AK (30-35) und hat sich damit für die WM in Australien an der Sunshine Coast qualifiziert. Unter den 700 Startern waren Weltklasseathleten, wie der Sieger Michael Raelert oder der 3. platzierte Timo Bracht. Mit seiner hervorragenden Leistung konnte er sich über den 42. Gesamtplatz riesig freuen. Überglücklich berichtet er von einer tollen Veranstaltung mit schwierigen Schwimmverhältnissen. Seine Gesamtzeit beträgt 4:35:26 h/min. Für die 1,9 km lange Schwimmstrecke benötigt er 35min. – für die 90 km Radstrecke 2:22h/min und die 21 km Laufstrecke 1:32h/min. Wir gratulieren recht herzlich und freuen uns auf seinen Bericht von der WM im nächsten Jahr. BILD FEHLT

Einige Triathleten vom Triathlon Team Königslutter können auf eine erfolgreiche Sommersaison zurückblicken. Michael R. startete im Tri-Cup Braunschweiger Land und konnte nach Abschluss aller Triathlons in seiner Altersklasse M40 einen guten 2. Platz belegen. Hartmut D., der in der Altersklasse M45 an den Start geht verbesserte sich im Sommer insbesondere im Laufen mit speziellem Programm kontinuierlich und positionierte sich bei diversen Sprinttriathlons mit Plätzen im Mittelfeld. Erfreulich ist auch die Entwicklung im Jugendbereich. Lennard G. belegt vor dem Abschlusswettbewerb der Triathlonserie Ost des niedersächsischen Triathlonverbandes Rang 2 in der Altersklasse U16 und ist hier kaum noch von diesem zu verdrängen. Schwimmtrainer Jörg D. und Marc B. sowie Lauftrainer Torsten D. zeigten sich über die Verbesserungen in diesem Jahr sehr erfreut. Ausdauertalent Lukas G. brachte sein bestes Ergebnis beim verregneten Sprinttriathlon in Wolfenbüttel. Der fast 16jährige wurde in seiner Altersklasse guter Zweiter.

Heinz-Werner M. und Helmut D. haben es zum zweiten Mal geschafft die 320 km Radtour nach Fehmarn Nonstop zu bewältigen. Für diese Radmarathon Tour haben sie sich in den letzten Monaten intensiv vorbereitet. Um 4:00 Uhr in der Früh sind sie gestartet, denn dieses Mal wollten sie bei Tageslicht in Burg auf Fehmarn ankommen. Ihre reine Fahrzeit betrug 12 Stunden. Schrecksekunden in der Morgendämmerung gleich am Anfang der Tour! Unmittelbar vor ihnen überquerte ein Wildschwein und ein stattlicher Hirsch die Straße. BILD FEHLT

Die Wassertemperatur im Tankumsee ist zur Zeit so angenehm, das die Triathleten ihr Training hier verstärkt durchführen. Die wertvollen Tipps und Hinweise auf den langen Schwimmkursen im See gibt Jörg D. sogar aus dem Wasser heraus. Die Orientierung sowie die Bewältigung von Panikattacken im Freiwasser wird geübt bzw. angesprochen. Auch der Tankumsee hat kleine Wellen und sorgt für den Nervenkitzel bei der Sicht zur nächsten Boje. v.l.n.r. Lukas G., Lucas S., Katrin L., Jörg D., Lennard G., Franz K., Fabienne K., Heinz-Werner M. Timm S. Foto von Helmut D. BILD FEHLT

Zur Zeit findet noch das 24 Std.Schwimmen in der Lutterwelle statt. Kommt vorbei und schwimmt noch ein paar Bahnen im warmen Wasser des Freibades! Lennard G. und Lukas G. machte es sichtlich Spass heute Nacht beim Bahnenzählen aktiv dabei zu sein!

Am letzten Wochenende gingen unsere beiden Nachwuchstalente Lennard G. und Lukas G. in Lehrte beim Schülertriathlon über 400 Meter Schwimmen, 10 km Radfahren und 2 km Laufen an den Start. Lennard G. belegte den 3. Platz in seiner Wertungsklasse von 13 Teilnehmern. Er schwamm die zweitbeste Zeit über 400 Meter in 6:16 Min. Seine Gesamtzeit lag bei 36 Min und 27 Sek. Lukas G. belegte in der Alterklasse Jugend A den 4. Platz mit einer Gesamtzeit von 36 Min 26 Sek. Seine Stärke konnte er beim Laufen zeigen, denn er lief Bestzeit über die 2 km Laufstrecke in 7:58 Min. BILD FEHLT

Das Tri Team ist mit 8 Fahrern am Wochenende vom 06. auf den 07.06.15 nach Hitzacker und zurück gefahren. Die einzige Panne bestand gleich zu Anfang in einem geplatzten Reifen. Während der Reparatur regnete es auch gleich ab, sodass Andreas G., Daniel T., Heinz-Werner M., Helmut D., Hartmut D., Lennard G., Martin G. und Rudolf L. anschließen voll in die Pedalen treten konnten. Schon nach 150 km sind wir bei bestem Wetter in Hitzacker angekommen. Die Unterkunft war gebucht und wir konnten sofort in den überdachten Pool springen. Am nächsten Morgen ging es die 150 km zurück. Bei der Gelegenheit konnten wir die erste Intensivbräunung des Jahres bekommen. Für Lennard G. handelte es sich um die längste Tour seines Lebens. Er hat mit seinen knapp 16 Jahren eine wirklich beachtliche Leistung gezeigt. Andreas G. hat die Tour mit seinem Auto begleitet und mit seiner Fotoausrüstung die besten Bilder geschossen. BILD FEHLT

An dem 4. Elm Super Trail war das Tri-Team Königslutter in allen Disziplinen vertreten. Bei bestem Wetter und hervorragender Organisation hat das Laufen und Radfahren rund herum Spaß gemacht. In der Disziplin Run & Bike waren 2 Teams angetreten. Daniel T. und Ragner M. belegten einen hervorragenden 3. Platz und Thorsten G. und Silke G. mit nur 22 Min Abstand den 4. Platz. Markus D. hat souverän die Distanz über 72 km als Einzelläufer gefinished und die 7 Teilnehmer des Staffelllaufs die insgesamt 72 km mehr oder weniger gleich unter sich aufgeteilt und hart abgelaufen. Zum Schluß legte Hartmut D. als 7. Läufer der Staffel einen gelungenen Sprint in das Ziel in der Burg Warberg hin. BILD FEHLT

Das Schwimmtraining in der Freibadsaison 2015 hat in der Lutterwelle wieder am 2. Juni begonnen. Einlass für Vereinsmitglieder ist ab 18:00 bzw. 18:30 Uhr am Montag und Donnerstag. (v.l.n.r. Rudolf L., Dominik R., Timm S., Franz K., Jörg D., Lennard G., Michael R., Claudia B. und Helmut D.)

An der ersten Veranstaltung der Schületriathlonserie Süd des TVN Niedersachsen nahm mit Lennard G. einer unserer Nachwuchstalente teil. In Hannover-Langenhagen stand zu Beginn der Serie ein Swim&Run auf dem Programm. Lennard startete in der Jugend B der Jahrgänge 2000/2001 über 400m Schwimmen und 2,5km Laufen. Auf der Schwimmdistanz konnte der 15jährige Königslutteraner gleich seine Stärken ausspielen und ging sofort in Führung. Erst nach gut 1,5km auf der Laufstrecke wurde er noch von einem weiteren Athleten überholt. Mit der Gesamtzeit von 17:10,8 Minuten war der Saisonstart damit gelungen.

Zur Einweihung und offiziellen Übergabe der Radständer vor der Lutterwelle hatte der Vorstand des Fördervereins zum Fototermin aufgerufen. Das Triathlon Team hatte im letzten Herbst bei der Umgestaltung des Eingangbereiches mitgewirkt. Jetzt können die Badegäste auch mit dem Rad anreisen und es vorschriftsmäßig abstellen und anschließen. (Am MTB von r.n.l. Helmut D., Hartmut D. und Heinz-Werner M.)

Dem Aufruf des Fördervereins Lutterwelle, zur Vorbereitung der Freibadsaison mit Hand anzulegen, waren am vergangenen Wochenende auch 9 Vereinsmitglieder gefolgt.
Allen Teilnehmer machte dieser besondere Einsatz sichtlich Spaß!
v.l.n.r. Katrin, Friederike, Heinz-Werner, Jörg, Hartmut, Helmut, Rudolf, Lukas (nicht im Bild - Timm). BILD FEHLT

Wir gratulieren unserer Trainerin Inga und ihrem Robert zur Hochzeit und wünschen ihnen für ihren gemeinsamen Lebensweg alles Gute. Eine große Anzahl von Vereinsmitglieder standen nach der Trauung Spalier, auch ehemalige Vereinsmitglieder waren mit dabei, um dieses besondere Ereignis gemeinsam mitzuerleben.
BILD FEHLT

Am Wochenende vor Ostern fand Deutschlands größter Halbmarathon mit 32.025 Teilnehmern in Berlin statt. Mit dabei auch vier Triathleten von uns. Thorsten G. lief im Schongang zur Vorbereitung auf den Hannover-Marathon 1:33 Std. Christof Sch. verletzte sich auf dem letzten KM und konnte trotzdem nach 1:43 Std. die Ziellinie erreichen. Wolfram Sch. finisht mit 2:19 Std. und belegte Platz 67 in seiner Altersgruppe. Rudolf L. lief mit 1:59 Std. ins Ziel.
BILD FEHLT

Michael R., Hartmut D. und Lukas G. sind bei kühlen Temperaturen, aber viel Sonne beim 3. Lappwaldsee Crossduathlon in Helmstedt an den Start gegangen. Kommentar von allen Drei: Toller Tag und eine wirklich schöne Veranstaltung! Hartmut D. finishte in 1:31:11 kurz vor Michael in 1:34:17. Lukas Greite hatte die beste Laufzeit in der Altersklasse U18 und belegte den 4. Platz im Zieleinlauf.
BILD FEHLT BILD FEHLT

Gruppenfoto nach der Vorstandsitzung im März 2015. Zur Vorbereitung auf die lange Tagestour im August, wird im Juni eine Zwei-Tagestour nach Hitzacker geplant. Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung. v.l.n.r. Thorsten G., Daniel T., Friederike H., Timm S., Rudolf L., Andreas G. und Martin.G.

Zum Filmabend haben sich 8 Vereinsmitglieder im März getroffen. Das härteste Radrennen der Welt über 4000km liefert Stoff für einen spannenden Abend. Der Kolumnist Alexander Wallasch zum Film: Der Film „Away“ ist eine Hommage an die USA – und an ein Fahrradrennen quer durch das Land! Eine ehemalige Triathletin des Vereins hatte mit ihrer reinen Frauenmannschaft 2014 das RAAM in ihrer Wertungsgruppe gewonnen. Von hier aus noch einmal herzlichen Glückwunsch an Kerstin und ihre Mitstreiterinnen. BILD FEHLT

Nach der anstrengenden MTB-Runde am Nachmittag, ging es um 18:00 Uhr mit der JHV in den Kärtner Stub'n weiter. Der alte Vorstand stellte sich zur Wiederwahl und wurde einstimmig für zwei weitere Jahre gewählt. Der 1. Vorsitzende Rudolf L. ehrte die sportlichen Leistung von Therese H., Ragnar M. und Thorsten G.( es fehlten Markus D., Lennard G. und Lukas G.) Die ersten Vereinsziele wurden bereits für 2015 festgelegt. Ein besonderer Höhepunkt dürfte die geplante Tagestour über ca. 330 km im August nach Fehmarn werden. BILD FEHLT

Am Sonnabendnachmittag den 21. Februar 2015 traf sich eine große Anzahl von Vereinsmitgliedern zu einer lockeren MTB-Runde durch den Elm. Für einige war das Tempo dann doch zu hoch und so verkürzten sie die Runde, um am Abend zur Jahreshauptversammlung in den Kärtner Stub’n noch rechtzeitig anwesend zu sein. BILD FEHLT

Das MTB - Training findet bei den Tri-Team Mitgliedern auch bei winterlichen Bedingungen statt. Hier waren Helmut D. und Daniel T. sogar mit Spickes im Elm unterwegs! BILD FEHLT

Sechs Vereinsmitglieder waren gestern zur 1. MTB - Nachtfahrt gestartet. Die Idee für diese Nachtfahrt war aus einem Tippfehler entstanden. In den Stunden vor dem Start wurde die Idee bis auf alle Einzelheiten verfeinert. Alle Teilnehmer besorgten sich die notwendige Ausrüstung und der Fotograf Andreas G. hielt alles im Bild fest. Allen Teilnehmern hat es richtig Spaß gemacht und sie sind sich einig, das es eine Wiederholung geben wird! BILD FEHLT

Der 2. Elm - Advents - Halbmarathon des TSV Lelm war ein voller Erfolg und in jeder Hinsicht ein Erlebnis. Nicht nur, dass das Wetter perfekt war, mit Sonne von vorn bei dem lang gezogenen Aufstieg aus Richtung Bornum zum Reitlingstal. Auch die allgemeine Organisation und die unmissverständliche Kennzeichnung der Route mit den auf jedem vollen Kilometer markierten Entfernungen erlaubte es, sich auf den wunderschönen Elm zu konzentrieren und den eigenen Körper. Der Aufstieg in der Hölle war mit witzigen Sprüchen gesäumt, die die Läufer auf die bevorstehenden Strapazen eingestimmt haben. Am Ende des Aufstieges wartete in der Kurve Andreas G. mit seiner Kamera. Der Hinweis auf die Fotostelle hat sicherlich bei den meisten Läufern die letzten Reserven mobilisiert, um jedenfalls an der Kamera kurz vor dem Gipfel nochmal richtig Gas zu geben. Der 3. Adventsmarathon ist Pflicht. (von Martin G.) BILD FEHLT

Am 4. Helmstedt Stundenschwimmen nahm das Tri-Team mit 4 Mannschaften teil. Alle TRI-TEAM-Schwimmer waren am Ende mit ihren geschwommen Kilometerleistung voll auf zufrieden. TRI-TEAM I. mit Melina D., Hartmut D., Helmut D. und Lukas G. = 3800m, TRI-TEAM II. mit Domink R., Michael R., Schrader und Diedrich, = 4000m, TRI-TEAM III. mit Katrin L., Friederike H., Lea L. und Nadine P. = 4000m, TRI-TEAM IV. mit Marcel S., Lennard G., Timm S. und Björn S. = 4700m. BILD FEHLT

Wir gratulieren dem Multitalent Lukas Greite (i.Bild links) zur Sportlerwahl 2014 im Kreis Helmstedt. Der Festakt vom KSB Helmstedt mit Siegerehrung fand im November im Brunnentheater in Bad Helmstedt statt. Damit haben wir den dritten Sportler/in aus dem Triathlon Team Königslutter bei der Sportlerwahl als Sieger/-in in den letzten Jahren. 2011 mit Inga Haude, 2013 mit Markus Domke und 2014 mit Lukas Greite. BILD FEHLT

Die MTB - Saison hat begonnen und die Vereinsmitglieder treffen sich jeden Sonnabend zu einer ca. 2 bis 3 stündigen Tour durch den herbstlich gefärbten Elm. Die Strecke verläuft überwiegend auf befestigten Waldwegen und hat nach Leistungsklasse auch unterschiedliche Höhenmeter. Falls auch "DU" Interesse gefunden hast und mitfahren möchtest, dann melde dich unter dieser Email-Adresse. BILD FEHLT

Informationen vom Braunschweiger Lauftag. Markus Domke ging noch einmal auf die Marathonstrecke und lief mit 3:28:04 Std. die zweitbeste Zeit seiner Karriere. Im 10km Lauf finishte Ragnar Märker nach 40:32 Min.(1. M35). Lukas Greite gewann mit 19:09 Min. im 5 km Lauf seine Altersklasse U16. Silke Greite lief die 10km in 47:12 Min.


Seine gute Form zeigte der U16 Triathlet Lukas G. beim Wolfenbütteler Citylauf. Mit der Zeit von 18:50 Min über 5 km verbessert sich Lukas in der niedersächsischen Bestenliste damit im Jahrgang 1999 auf den hervorragenden 6. Platz. In Wolfenbüttel gewann Lukas seine Altersklasse locker, im Gesamteinlauf wurde er Vierter.


Am vergangenen Wochenende fanden die LM im Marathon in Bremen statt. Mit dabei Silke G., Thorsten G. und Ragnar M.. Eins vorweg alle 3 waren mit ihren Leistungen zufrieden. Silke G. verbesserte ihre persönliche Bestleistung auf 3:48:36 Std. und wurde in der Altersklasse W40 Zweite. Ebenfalls Bestzeit lief Thorsten G., der sein Ziel unter 3:30:00 Std. zu bleiben mit 3:28:10 locker erreichen konnte, auch weil er sich genau an die Vorgaben seines Trainingsplans von Torsten D. hielt. In der starken Altersklasse M45 reichte dies zu Platz 10. Ragnar M. lief kurz hinter Thorsten nach 3:29:37 Std. ein und blieb 12min. über seiner Bestzeit.


Langdistanz zu dritt – Die J.-Bande besteht Hitzetest in Roth. Schon fünfmal hat mich die Familie bei der Langdistanz in Roth begleitet und unterstützt. Naja, Mia war beim ersten Mal noch im Kinderwagen unterwegs und hat große Teile verschlafen. Dieses Mal musste sie als erste hellwach sein, als sie sich kurz vor acht mit der letzten Staffelstartgruppe ins Wasser stürzte und auf die 3,86 km Kanalstrecke ging. Als Sie mich nach planvollem und souveränem Rennen auf die Radstrecke schickte, hatte ... BILD FEHLT



BILD FEHLT