Logo

Triathlon Team Königslutter e.V.

Banner fehlt

Aktuelles vom 13.11.2017

zum Vormerken:
- 02.12.17 - 7. Helmstedter Stundenschwimmen
- 10.12.17 - Elm-Advents-Halbmarathon
- 03.02.18 - Jahreshauptversammlung

Das Triathlon Team gratuliert Marcel S. zur Wahl des Sportler 2017 in der Kategorie Erwachsenensportler vom KSB Helmstedt. Am Samstagabend den 11.11. wurde ihm im feierlichen Rahmen bei der Sportlerehrung im Brunnentheather in Helmstedt der Pokal und die Ehrungsurkunde überreicht. BILD FEHLT

Quadrathlon als Elm Advents Halb-Marathon Vorbereitung. Vier Königslutteraner - Christof S. und Dave C. (beide Tri Team Königslutter) - sowie Martin S. und Uli F. haben sich am verlängerten ReformationsWE bei sommerlichen Temperaturen auf Malta intensiv auf den EAHM vorbereitet, der am 10. Dez 2017 stattfindet. Dazu wurde teilweise auf Strecken trainiert, die mehr Höhenmeter als die „gefürchtete Hölle“ im Elm aufzuweisen hatten wie beispielsweise der Lauf zum Popeye Village in der Anchor Bay, oder zum White Tower und der Coral Lagoon auf Malta. Als Ausgleich stand dann eine Umrundung der Insel Gozo mit dem MTB auf dem Programm, zusätzlich dazu wurden die umliegenden Badebuchten noch mit dem Kanu erkundet. Wanderungen zu Sehenswürdigkeiten wie den Red Tower auf Malta, oder der Blue Lagoon (hier wurde das Schwimmen absolviert) und dem St. Mary’s Tower auf der Insel Comino rundeten das Trainings Camp ab.

Auf dem Weg zur Mitgliedschaft in den 100er Marathonclub begab sich Markus Domke ( 1. von links ) zu einem weiteren Marathon am 3. Oktober in Salzgitter. Markus D. finishte nach 4:10 Stunden. Begleitet wurde er von Reiner Scheuner ( 2. von links ). Er brauchte 4:09 Stunden und war über seine Zeit besonderes erfreut. Auf dem Bild sind noch 2 Teilnehmer vom TSV Lelm.

Wunderbares Herbstwetter hatten die sieben Vereinsmitgleider plus 3 Gäste von der RSG Braunschweig bei ihrer diesjährigen MTB - Tour durch den Harz. Startpunkt der Tour war Werningerode. Guide Olaf hatte eine technisch anspruchsvolle 60 km Runde geplant, die aus Zeitgründen um 10 km gekürzt werden mußte. Alle Teilnehmer waren am Ende der Tour begeistert von der abwechslungsreichen und schönen Strecke. Ein besonderer Dank geht wieder an Olaf! BILD FEHLT

Mit ca. 43.000 anderen Teilnehmern traten drei der schnellsten Marathonläufer der Welt die Jagd auf einen neuen Rekord beim Berlin Marathon an. Aus dem Rekord wurde leider nichts! Für Christof Sch. (rechts im Bild) als Marathondebütant war es ein erfolgreicher Lauf. Bei leicht erschwerten Bedingungen mit Nieselregen und regennasser Strecke lief er auf den 42,195 km eine gute Zeit von 3:55:50 Stunden. Die 2. Hälfte der Strecke war für ihn schwerer und dennoch lief er locker unter vier Stunden ins Ziel und wird sicherlich noch lange etwas über die tolle Stimmung beim Lauf zu berichten haben. Christof S. sicherte sein Training mit zwei Trainern in der Vorbereitung ab. Auf dem Bild zwei Teilnehmer vom TSV Lelm.

Zum Ende der Freibadsaison 2017 wurde noch fleißig in der Lutterwelle trainiert. Der Neoprenanzug wurde gern genutzt, da die Außentemperatur in den letzten Tagen im August doch schon kühler waren. Das Hallentraining geht jetzt schon in die 2. Woche und ist bereits gut besucht. Die Hallenzeiten sind Montag von 18:00 bis 19:00 Uhr und Donnerstag von 19:00 bis 21:00 Uhr. Einlass ist eine 1/4 Stunde vor Trainingsbeginn, bitte beachten! BILD FEHLT

Die Vereinsmeister wurden in 2017 beim Triathlon am Tankumsee in Gifhorn ermittelt. Die verlegte Wechselzone kam bei allen teilnehmenden Vereinsmitglieder sehr gut an und hatte auch den Zweck eine Verbesserung der Zuschauerfreundlichkeit zu erreichen. Die Wetterbedingungen waren am Wettkampftag optimal, denn im Vorfeld waren die überfluteten Wiesen eine der größten Herausforderungen für das Orga-Team in Gifhorn. Das Neoverbot beim Schwimmen machte dem ein oder anderen doch etwas zu schaffen. Eine tolle Veranstaltung ist es für alle Vereinsmitglieder gewesen. Ergebnisse: Thorsten G. 1:16:40 Std., Hartmut D. 1:21:05, Michael R. 1:22:41, Christof Sch. 1:22:56, Timm S. 1:26:28 Heinz-Werner M. 1:28:07 (mit schnellster Radzeit). Auf dem Gruppenfoto ist noch Dave C. (v.l.n.r.), seine Zeit 1:28:17 und Schwimmtrainer Jörg D. - Bildmaterial lieferte wieder Vereinskollege Helmut D. BILD FEHLT

Beim 33. Triathlon in Wolfsburg, dem Auftakt der Triathlonsaison 2017 in dieser Region, gingen Hartmut D., Michael R., Christof Sch. und Heinz-Werner M. an den Start. Die Wetterbedingungen waren optimal, vielleicht schon etwas zu warm, denn im Ziel wollten alle nur ein kühles Getränk sofort in Empfang nehmen. Hartmut D. finisht in 1:28:11 Std, Michal R. in 1:28:42, Christof Sch. in 1:35:27 und Heinz-Werner M. in 1:38:51 Std. Auf dem Gruppenfoto ist noch Dave C. (v.l.n.r.), seine Zeit 1:40:56 Std. Die schönen Bilder hat unser Vereinskollege Helmut D. gemacht. BILD FEHLT

Beim 3. Benefizlauf in Helmstedt waren auch 6. Teilnehmer vom Triathlon Team dabei. Für den guten Zweck waren alle 190 Teilnehmer hoch motiviert, denn der Reinerlös der Startgelder geht an die Hospitzarbeit in Helmstedt. 10.000 m Lauf - auf Platz 5 bei den Damen mit 51:45 Min. kam Friedericke H. Mit 43:28 kam Thorsten G. auf Platz 4 gefolgt von Axel S. in 44:09 und Hartmut D. in 44:21. Christof Sch. mit 46:43 belegte den Platz 12. Beim 5000 m Lauf - belegte Daniel T. den 4. Platz in 23:26 Min. Das Gruppenfoto mit Teilnehmer vom TSV Lelm und Tri Team. BILD FEHLT

Die 15o km nach Plaue in Brandenburg und am nächsten Tag wieder zurück, haben in diesem Jahr Heinz-Werner M., Helmut und Hartmut D., Felix K. und Rudolf L. bei bestem Wetter und optimalen Windverhältnissen "erradeln" können. Unser Guide Heinz-Werner M. hatte die Tour hervorragend geplant. Die Straßen und Wege waren nur wenig befahren und ließen den Blick in die Natur ständig zu. Nach gut 7 Stunden war das Schloss Plaue am Plauersee schon erreicht und die Erkundung des kleinen Ortes konnte beginnen. Ein Geheimtipp zum Essen:" Die Kneipe Pur ". BILD FEHLT

14 Vereinsmitglieder gingen bei bestem Wetter auf den anspruchsvollen Kurs des 6. Elm Super Trail über 72 km an den Start. Mit Extremsportlern aus ganz Deutschland wollten sie sich dieses Lauf-Highlight im Elm nicht entgehen lassen. In allen Wertungsgruppen war das Triathlon Team vertreten. Im Einzellauf ging Markus D. an den Start. Eine 7-Laufstaffel mit Christof Sch., Timm S., Friederike H., Dave C., Daniel T. Christian und Heinz-Werner M. und 3 Run&Bike Teams mit Hartmut D. und Michael R., Silke G. und Thorsten G. und Ragnar M. BILD FEHLT

Mit neun Vereinsmitglieder und einer tollen Stimmung war der Frühjahrsputz in der Lutterwelle in 2,5 Stunden bereits erfolgreich ausgeführt. Laub- und Kastanienreste wurden zügig von der Rasenfläche des Freibadgeländes in einen großen Sack verfrachtet. BILD FEHLT

Die Strecke für die zwei Tagestour am 26./27.5. nach Brandenburg haben Heinz-Werner M. und Helmut D. bereits abgefahren. Kleine Korrekturen werden an der Streckenführung wegen Verkehrsbelastung noch notwendig sein. Das Radtraining für die lange Strecke mit Rucksack, kann bis dahin noch intensiviert werden.

Beim größten deutschen Halbmarathon in Berlin gingen am vergangenen Wochenende bei sehr guten Wetterbedingungen zwei Vereinsmitglieder an den Start. Thorsten Gantz kam mit 1:43:59 Stunden und Christof Schwesig mit 1:46:23 Stunden ins Ziel. Für Thorsten G. sollte Berlin ein Vorbereitungslauf für den Halbmarathon in Hannover sein. Christof Sch. konnte sich krankheitsbedingt nicht optimal vorbereiten war am Ende aber mit seiner Leistung zufrieden. Auf dem Bild v.l.n.r. Christof Sch. und Thorsten G.

Beim 4. Lappwaldsee-Crossduathlon in Helmstedt gingen 2 Einzelstarter und zwei Mannschaften vom Triathlon Team an den Start. Daniel Tjiang kam trotz eines Sturz mit einer Zeit von 1:23,56 Stunden auf den 4. Platz seiner Alterskasse und belegte damit Platz 26 in der Gesamtwertung. Wolfram Scholz belegte den ersten in seiner Altersklasse TM70 mit einer Zeit von 2:02,38 Stunden. Die beiden Staffelteams haben mit Helmut und Hartmut Diedrich den 3. Platz / TM 45-2 in 1:26,09 und Silke Greite mit Angela Andree den 5. Platz / TW 45-1 in 1:28,37 belegt. v.l.n.r. Daniel T., Helmut D., Hartmut D., Silke G., Angela A. und Wolfram Sch.

Marcel Schläger vom Triathlon Team Königslutter ging in Vorbereitung auf die deutschen Meisterschaften im Halbmarathon in Hannover noch beim Stadionlauf Braunschweig über ebenfalls 21,097 Kilometer an den Start. Marcel wurde ohne voll durchzulaufen am Ende Gesamtdritter und Sieger seiner Altersklasse M35 mit der guten Zeit von 1:22:34 Stunden. In Hannover will der 36jährige erstmals die Marke von 1:20 Stunden unterbieten.

Beim 35. Celler Wasa-Lauf im März bei einem der größten Volksläufe in Niedersachsen gingen Christof Sch. und Wolfram Sch. an den Start. Dieser Lauf dient für Beide zur Vorbereitung auf die Frühjahrsläufe. Über 15 Km lief Christof Sch. 1:17:55 Stunden und Wolfram Sch. 1:32,56 Stunden.

Beim Syltlauf über 33,333 Kilometer gingen erstmalig vom Triathlon Team Königslutter Michael und Nadine Raimer an den Start und brachten den Lauf von Hörnum nach List im Dauerregen bei starkem Wind(zum Glück vielerseits Rückenwind) glücklich nach 3:04 Stunden beziehungsweise 3:37 Stunden zu Ende.

Mit einer außergewöhnlichen Ausdauerleistung trumpfte der frühere Spitzenbiathlet Harry Bachem in Finnland auf. Harry, der seit einigen Jahren für das Triathlon Team Königslutter an den Start geht, wagte einen Start über ein 440 Kilometer langes Skirennen in Finnland. Über eine Woche ging es beim sogenannten "Border to Border Event" über 440 Kilometer in Etappen auf Langlaufskiern von der finnisch-russischen zur finnisch-schwedischen Grenze von Kuusamo über Taivalkoski-Pydas-Järvi-Ranua nach Tornio. Wohlbehalten und glücklich kam der Ultrasportler Harry Bachem im Ziel an.

Traditionell jedes Jahr im März treffen sich die niedersächsischen Läufer zur ersten Standortbestimmung im 10km Straßenlauf. Fast alles was Rang und Namen hat, war auch in diesem Jahr bei strömenden Regen in Hannover-Bothfeld am Start. Zwei Triathleten aus dem Verein gingen ebenfalls an den Start. Lukas G. ging in der Jugendklasse U20 an den Start und pulverisierte seine Bestzeit gleich um fast 90 Sekunden auf nun 36:06 Minuten, was im Ziel Rang 7 in der Einzelwertung bedeutete. Ihm folgte Marcel Schläger der gute 36:58 Minuten lief, was ihn im Endklassement auf Rang 6 in der Klasse M35 brachte.

Die MTB-Runde am letzten Sonnabend führte über Teilstrecken des Elm Super Trail. Leider musste das MTB auch geschoben oder getragen werden. Diese Passage war allerdings nicht auf der offiziellen Strecke. Eine kleine Zwangspause musste wegen zwei Platten am Elmrand eingelegt werden. Die Trainingsrunde dient zur Vorbereitung auf die Veranstaltung am 21.5. für den Team Start zur 72km RunBike –Wertung. BILD FEHLT

Im Vorstand des Triathlon-Team-Königslutter e.V. gibt es leichte Veränderungen! Der 2. Vorsitzende Martin Gawehn trat für weitere 2 Jahre nicht mehr an. Timm Sobiech wurde mit einer Enthaltung als neuer 2. Vorsitzender von den anwesenden Mitgliedern gewählt. Zwei Beisitzer Heinz-Werner Monien und Hartmut Diedrich wurden ebenfalls neu gewählt. Alle anderen Vorstandsmitglieder sowie Dr. Daniel Tjiang als Beisitzer (nicht auf dem Bild) wurden wiedergewählt. Der 1. Vorsitzende Rudolf Lickfett bedankt sich beim Ausscheidenden 2. Vorsitzenden Martin G., sowie bei Andreas Grietsch und Timm S. als Beisitzer, für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren.

Intensives Schwimmtraining am Montag von 18:00-19:00 Uhr und Donnerstag von 19:00 - 21:00 Uhr liefert die Grundlage für eine gute Triathlon Saison. Kommt vorbei und überzeugt euch! Die Trainer nehmen euch gerne als Gäste für ein Probetraining in Empfang. v.l.n.r. Angela A., Helmut D., Heinz-Werner M., und Miachel R.

Zur MTB Abschlußfahrt des Jahres 2016 trafen sich am Silvestervormittag 12 Teilnehmer vom Tri-Team und RSG-Sonntagsfahrern. Die 2-stündige Runde führte durch den Nord-Westteil des Elms und endete auf der Terasse von Helmut D., wo ein leckerer Glühwein gereicht wurde. Eine schöne Runde mit interessanten sportlichen Gesprächen der beiden MTB Gruppen und die letzte sportliche Herausforderung in 2016. Ein Dank an Helmut D. für die gelungene Aktion.

Bei der letzten großen Laufveranstaltung im Jahre 2016, dem 4. Volksbank-Elm-Advents-Halbmarathon in Königslutter am Lutterspring gingen 12 Vereinsmitglieder an den Start. Erfolgreich und als Sieger kam Lucas G. mit einer Zeit von 19 Min und 13 Sek. von der 5 Km Strecke ins Ziel. BILD FEHLT

Es geht zur 70.3 Ironman WM an die Sunshine Coast (Australien)! Schon im Vorfeld, es war eine beeindruckende Reise auch abseits des Sportes! Mit dem Sonnenaufgang um 6:35Uhr fiel der Startschuss für meine M35 Altersklasse. Das Meer war deutlich ruhiger als die Tage zuvor und das sollte schnelle Zeiten verheißen. BILD FEHLT

Die Startgemeinschaft Braunschweig/Königslutter hat nach einer schweren aber dennoch sehr erfolgreichen Saison einen 6.Platz in der Endabrechnung belegt. Damit hat man Mannschaften aus großen Städten wie Hamburg; Wolfenbüttel, Rostock oder auch Hannover hinter sich gelassen. Glückwunsch und einen entspannten Ruhemonat!

Mit guten Ergebnissen kehrten die Läufer vom Tri-Team aus Wolfsburg vom Marathon zurück. Die Marathonstrecke lief Markus Domke, nur eine Woche nach seinem 60km Wettkampf zeigte sich Markus gut erholt und lief nach 3:29:48 Stunden dicht an seine Bestzeit heran. Der Großteil lief allerdings den Halbmarathon. Hier waren auch die Kreismeisterschaften für den Kr. Helmstedt integriert. Thorsten Gantz als Kreissieger der M40 nach 1:35:41 Stunden. Claudia Busch holte sich den Kreistitel in der Frauenwertung zusammen mit zwei Frauen vom TSV Lelm. Weiter liefen den Halbmarathon Nadine Raimer und Michael Raimer. Im 5km Lauf machte Lukas Greite auf sich aufmerksam und wurde im Gesamteinlauf hinter dem überragenden deutschen Jugendspitzentriathlet Zweiter mit 17:58 Min. Über 10km lief Hartmut Diedrich in 44:22 Min.

Am Sonntag den 28.08. (gefühlt der heißeste Tag des Jahres) stand der Wettkampf in Salzgitter an, es war der vorletzte aus der Serie des Triathlon-Cup Braunschweiger Land. Auch hier gingen drei Triathleten vom Tri Team Königslutter an den Start. Die Streckenlängen des sogenannten Sprinttriathlons betrugen 500m Schwimmen, 25km Radfahren und 5km Laufen rund um den Salzgittersee, der bei allen Disziplinen im Mittelpunkt stand. Eine Herausforderung für alle Teilnehmer bei dieser Veranstaltung waren die schon fast tropischen Temperaturen über 30 Grad. Trotz dieser Bedingungen erreichten alle Athleten gesund das Ziel: Michael R. (1:18:13 Std.), gefolgt von Hardy D.(1:19:03 Std.) und Dominik R. wurde 3. bei den Junioren – TM18 mit 1:35:04 Std. BILD FEHLT

Kann man am Vorabend feiern und den Tag drauf trotzdem Leistung bringen? Ja, man kann! So ging es nach einer sehr kurzen Nacht unter die Dusche und zu einem leckeren Frühstück. Denn ohne Mampf, kein Kampf! Pünktlich um 8 Uhr war dann auch die Wechselzone eingerichtet, inspiziert und der Wettkampf im Kopf durchgegangen. Denn es sollte ja schließlich die Generalprobe für die 70.3WM in 5 Wochen sein. Also auch gleichzeitig ein Test für Material und Verpflegung. BILD FEHLT

Mit insgesamt 9 Triathleten stellte das Triathlon Team Königslutter traditionell ein starkes Team beim Wolfsburg Triathlon, einem der größten Triathlons in der Region. Die Streckenlängen des sogenannten Sprinttriathlons betrugen 600m Schwimmen, 22km Radfahren und 5,5km Laufen. Schnellster des Tri Teams war der aus Mannschaftsgründen für den TSV Germania Helmstedt startende Lukas Greite mit einer Zeit von 1:14:11 Stunden, was für Greite Platz 2 in der Jugend A bedeutete. Es folgten: Harry Bachem 1:23:29 Std, Thorsten Gantz 1:24:16 Std., Michael Raimer 1:26:09 Std., Hartmut Diedrich 1:26:46 Std., Christof Schwesig 1:28:04 Std., Heinz-Werner Monien 1:34:43 Std., Timm Sobiech 1:38:37 Std. und Wilfried Kiehlmann 1:49:34 Std. BILD FEHLT

Die Tradition seit dem Jahre 1997 geht wieder aufs Neue los. Die Großveranstaltung in Kelheim hält die ganze Stadt in Action und die Fans unterstützten die Sportler tatkräftig. Der Sportliche Gedanke ist das eine, aber der Benefizgedanke steht im Vordergrund. Mittlerweile wurden schon Spenden von über 140.000 € an gemeinnützige Zwecke übergeben. Das Event hat mittlerweile Volksfestcharakter und es ist für Jedermann was geboten. Die Mischung aus Profisportlern, Freizeit Radlern und Spaßfahrern macht die Veranstaltung zu einem ganz besonderen Erlebnis. Am "Col de Stausacker" (180HM) herrscht Partystimmung die ganze Nacht und die Sportler werden den Berg hochgetrieben. Kelheim muss man einfach erlebt haben... Und so haben sich am Freitag 5 harte Kerle aufgemacht, um das Phänomen 24h. am Stück zu radeln in einem 5er Team zu erleben und mit dabei war Marcel S.(Starter). BILD FEHLT


Nach dem Regionalliga Auftakt in Bergedorf, folgte nun der zweite Wettkampf über die Olympische Distanz in Schwerin. Die Wechselzone lag in der Nähe des prunkvollen Schlosses und gelaufen wurde im wunderschön, für die Bundesgartenschau 2009 angelegten, Parkbereich. Um 11 Uhr folgte der Start im 24 Grad warmen Wasser des Burgsee. Trotz vieler Wenden, Neoverbot und unterschwimmen einer flachen Brücke war das Schwimmen insgesamt sehr schnell. Auf der Radstrecke hatten wir mit Wind und ca. 120 HM viel Spaß. Trotzdem zeigte der Tacho einen 40,3km/h Schnitt in der Wechselzone an. Die steigende Form zeigte sich auch auf der von Zuschauern gut besuchten Laufstrecke. Mit 37:43 Min. auf den abschließenden 10km und einer Gesamtzeit von 2:01:05 Std /Min. kann Marcel positiv in Richtung 04. September (70.3 WM Australien) schauen.

170 Teilnehmer gingen beim 2. Helmstedter Benefizlauf über 5 und 10km an den Start. Hartmut D. wurde über 10km Gesamtzweiter. Sein Kommentar: Für einen guten Zweck zu laufen und dann noch einen zweiten Platz zu belegen motiviert besonders. Nächstes Jahr möchte er auch wieder starten und seine Triathlonkollegen mit auf die Strecke nehmen. Hardy vielen Dank!

Weiter geht es in der Serie des Triathlon-Cup Braunschweiger Land: Am Sonntag den 19.06. stand der Wettkampf in Peine an, an dem 3 Triathleten an den Start gingen. Eine Herausforderung für alle Teilnehmer bei dieser Veranstaltung war, dass gleich zwei Wechselzonen eingerichtet werden mußten. Trotz widriger Bedingungen mit boeigem Wind und Regen erreichten alle 3 Athleten „gesund und munter“ das Ziel. Michael R. (1:21:10 Std.) und Christof S. (1:21:40 Std.) lieferten sich fast ein Foto-Finish. Dominik R. wurde 8. bei den Junioren mit 1:35:12 Std. (v.l.n.r. Dominik R., Christof S., Michael R., Franz u. Thomas K.)

Beim 24-Stunden-Schwimmen im Freibad der Lutterwelle haben die Triathleten auch wieder mit Bahnenzählern aktiv die Veranstaltung unterstützt. Im Basislager konnten sich die Vereinsmitglieder am Grill mit Bratwurt und Steak stärken. Einige Mitglieder nutzen die Geselligkeit, um sich auszutauschen und mit neuen Ideen in die zweite Jahreshälfte zu starten. Das kühle Wetter ist nicht schön gewesen, doch motivierte es ins warme Wasser der Lutterwelle zu steigen und fleißig Bahnen zu schwimmen.

Alle vier Triathlen vom Tri Team Königslutter starteten gut in den ersten Wettkampf der Saison 2016. Der 14. Tankumsee Triathlon in Gifhorn ist der erste Wettkampf für den Triathlon-Cup Braunschweiger Land. Thorsten G. konnte mit einer Gesamtzeit von 1:15:04 Std. knapp vor Hartmut D. mit 1:16:19 Std. ins Ziel laufen. Christof S. hatte auf der Schwimmstrecke Pech, ihm wurde die Schwimmbrille weg geschlagen, im Ziel war er mit 1:22:31 Std. trotzdem sehr zufrieden. Heinz-Werner belegt Platz 6 in seiner AK mit 1:28:02 Std. und freut sich schon auf die nächste Veranstaltung. BILD FEHLT

Am vergangenen Sonntag fand der Erste von 5 Wettkämpfen in der Triathlon Regionalliga Nord über die Olympische Distanz von 1,5km Schwimmen – 40km Rad – 10km Laufen in Bergedorf statt. Dort stand das Männerteam der Startgemeinschaft Triathlon Team Braunschweig/Königslutter mit Marcel Sch. (3.v.l.) am Start. Bei schwierigen Bedingungen belegten sie überraschend den 3.Platz von 18 Mannschaften in der Wertung. Damit ist der Grundstein für das ausgelegte Ziel 2016 einen Platz unter den Top 10 am Ende der Saison zu erreichen, gelegt. Der nächste Wettkampf dieser Liga steht am 26.06.2016 in Schwerin an.

12 Tri-Team-Mitglieder wagten einen Start beim 5. Super-Elm-Trail trotz großer Hitze am Veranstaltungstag. Für eine super Leistung sorgten Markus D. und Harry B., die den 72km Lauf in Solomanier absolvierten. Markus D. wurde starker Sechster, Harry B. folgte schon als starker Neunter. Im 72km RunBike Wettbewerb kam das Team Daniel T./Ragnar M. im Gesamteinlauf auf einen tollen 2. Platz, gefolgt von Silke G. und Thorsten G., Michael R./Hartmut D.. Die 7er Staffel ein Mischteam aus Athleten des Triathlon Teams Königslutter und des TSV Lelm wurde Vierte bei den Mixed Teams mit Sabrina L., Nicola H., Christof S., Christian R., Timm S., Wolfram S. und Dominik R. Im Rahmenwettbewerb über 25km finishte Martin G..

Nach dem Anbaden am Sonnabend den 28.5. um 9:00 Uhr in der Lutterwelle nahmen die ersten Vereinsmitglieder gleich das erste Schwimmtraining im Freibad auf. Im Neoprenanzug waren die erste 2000 m dann doch leichter zu schwimmen, obwohl die Wassertemperatur angenehm warm war. Der Förderverein hatte ab 10:00 Uhr heiße Getränke serviert.

Bestes Wetter hatten die 7 Triathleten am vergangen Wochenende vom 21./22.5. auf ihrer jährlichen zwei Tagestour. Zielort war der ca. 120 km entfernte Arendsee in der Altmarkt. Tourguide Heinz-Werner M. hatte die Streckenführung optimal vorbereitet und nur schwach befahrene Straßen ausgewählt. Erste Rast war nach 75 km in Gardelegen. Um 15:00 Uhr war der Übernachtungsort Kläden am Arendsee erreicht. Äm nächsten Tag ging es dann auf dem kürzesten Weg wieder zurück nach Königslutter. In Klötze beim Zwischenstop im "Cafe Glücklich" haben sich alle wieder stärken können für die restlichen 60 km bis zum Heimatort. (Übrigens eine Topadresse dieses Cafe). BILD FEHLT

Acht Vereinsmitglieder haben erfolgreich in den letzten 6 Wochen die DLRG-Ausbildung wiederholt und damit einen Teil der Voraussetzung zur Aufsicht beim Schwimmtraining erfüllt. Gruppenfoto vor dem Kleiderschwimmen v.l.n.r. Katrin L., Hartmut D., Timm S., Jörg D., Friederike H. und Ragnar M. nicht auf dem Bild Thorsten G. und Rudolf L.

Das Tri-Team hat mit 5 Vereinsmitgliedern am gestrigen Sonnabendvormittag im Freibadgelände der Lutterwelle die Kindersandanlage und die Rasenfläche unter den Kastanien durchgeharkt. Nach 2 1/2 Stunden intensivem Arbeitseinsatz mußte die erste Blase an der Hand medizinisch versorgt werden. Zusammen gekommen ist ein großer Haufen von Kastanienresten. Etwas erleichtert wurde die Arbeit, da wenige Tage zuvor die Rasenfläche das erste Mal gemäht wurde. BILD FEHLT

7 Vereinsmitglieder starteten beim Halb-/Marathon in Hannover am Sonntag den 10.4.2016. Markus D. lief die Marathonstrecke in 3:27:59 Std. und war mit seiner Leistung sehr zufrieden. Schnellster auf der Halbmarathonstrecke war Marcel S. in 1:22:23 Std. Thorsten G. lief persönliche Bestzeit in 1:30:21 Std. Hartmut D. und Michael R. waren als Debütanten mit 1:36:24 Std. und 1:47:12 Std. mehr als zufrieden. Christine S. mit 2:11:59 Std. freute sich besonders, da sie in der Mannschaftswertung den Vizetitel holte.

Beim Lappwaldsee-Crossduathlon (4 km Laufen, 20 km MTB und 4 km Laufen) in Helmstedt waren zwei Vereinsmitglieder erfolgreich an den Start gegangen. Daniel T. belegte einen 3. Platz in einer Gesamtzeit von 1:18:21 und Christof Sch. einen 6. Platz in der AK(50) in 1:29:06 h/min/sek. Beide haben mit jeweiliger persönlicher Bestzeit gefinischt. Vereinsmitglied Ulli H. war als Kampfrichter im Einsatz und überwachte die Veranstaltung nach dem DTU-Regelwerk mit weiteren Kollegen. BILD FEHLT

Das Samstagtraining wurde am 20. März gleich zur Vorbereitung auf den Crossduathlon in Helmstedt genutzt. Der Veranstalter bot wieder ein abfahren und ablaufen der Orginalstrecke vom 10.4. an. Einen schönen Ausblick in den Helmstedter Tagebau konnten sich Daniel T. und Christof Sch. während der zügigen Runde dann doch erlauben. BILD FEHLT

Am Samstag, den 13. Februar fand um 18:00 Uhr die Jahreshauptversammlung in Sunstedt statt. Leider mußten einige Vereinsmitglieder krankheitsbedingt absagen. Der 1. Vorsitzende Rudolf L. bedankte sich besonders bei der Trainerin Inga Z. und den Trainern Marc B., Thorsten D., Axel S. und Jörg D. für ihre Einsätze als Übungsleiter. Kampfrichter Ulli H. informierte über Änderungen in der Sportordnung 2016 und Helmut D. hatte eine spannende Bilddokumentation aus dem Vorjahr präsentiert. Die Aktivitäten und Highlights für 2016 wurden diskutiert und festgelegt. Jedes anwesende Vereinsmitglied erhielt noch eine kleine Überraschungstüte für die geplante 2 Tagestour im Juni zum Arendsee. BILD FEHLT

Am Samstag, den 2. Januar um 17:30 Uhr wurde zur 2. MTB-Nachtfahrt aufgebrochen. Mit 8 Vereinsmitgliedern wurde diesmal gestartet. Nach 2 1/2 Stunden, 35 km Fahrtstrecke und 500 gefahrenen Höhenmetern kamen alle Teilnehmer zwar leicht durchgefroren doch ohne Sturz wieder in Königslutter an. Besondere Herausforderungen waren die zwei kleinen Reparaturen während der MTB-Nachtfahrt. BILD FEHLT

Beim letzten Schwimmtraining vor Weihnachten wurde das Training noch einmal für alle Teilnehmer spannend! Zum Start wurde kurz die Weihnachtsmütze aufgesetzt und neue Trainingselemente eingebaut. Zum Trainingsende war der ein oder andere dann doch etwas aus der Puste und kann die Trainingspause bis zum Montag 4.1. zur Erholung oder zum MTB Fahren und Laufen nutzen. BILD FEHLT

Am 3. Elm-Advents-Halbmarathon waren 15 Vereinsmitglieder auf den unterschiedlichen Strecken an den Start gegangen. Marcel Sch. war auf der HM Strecke der Schnellste mit 1:28:50 - AK 35-1.Pl. und 4. Pl. Gesamt. Auf der 5 km Strecke verfehlte Lukas G. nur knapp den Gesamtsieg um 10 Sek. mit 17:36 Min. Naomi T. belegt auf der 10 km Strecke den 6. Platz in der Gesamtwertung, der mit 50 Teilnehmer starken Frauenklasse. Hartmut D. belegte den 3. Pl. in seiner AK und den 6. Platz im Gesamt. Die Teilnehmer waren von der gut organisierten Veranstaltung angetan und freuen sich auf den 4. Elm-Advents-Halbmarathon am 11.12.2016. Ergebnisse und Bilder von Andreas G. unter diesen Links.: BILD FEHLT BILD FEHLT


BILD FEHLT